Hofnarr - Hofnarrenzunft Mühlheim-Renfrizhausen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hofnarr

Wir!
Unser Hofnarr
Eine um das 11. Jahrhundert existierende Burg,
gelegen auf einer Erhebung bei Renfrizhausen diente der Bevölkerung
von Mühlheim und Renfrizhausen damals als Fliehburg vor Rittern und Räubern.
 
Während der Belagerung versuchten die Hofnarren, die Bevölkerung bei guter Laune zu halten.
Da der Hofnarr ein fröhlicher und geselliger Zeitgenosse war,
hat er sich in den Wäldern um den Burgstall herum aufgehalten.
Durch den Jahrhundertsturm „Lothar" lichteten sich die dunklen Tannenwälder um den Burgstall herum und der Hofnarr wurde wieder entdeckt.
 
Die Bevölkerung aus Mühlheim und Renfrizhausen hat sich daraufhin in die Wälder begeben,
um die Fröhlichkeit und den Humor des Hofnarren in ihre Häuser zurückzuholen
und um die Hofnarren wieder im Dorf tanzen zu lassen.
Bis heute hat die Bevölkerung 100 Hofnarren in den Wäldern gefunden und zurückgeholt.
 
Doch immer noch treibt er in den Wäldern um den Burgstall herum sein Unwesen.

Sie meinen einen Hofnarr gesichtet zu haben? Das sind die charakteristischen Merkmale seines Häs'
  • schöne, runde, volle Backen mit Sommersprossenm
  • buschige Augenbrauen
  • Knollnase
  • 2 Hörner
  • mit Vorliebe isst er Kirschen, lächelt oder streckt frech die Zunge heraus
  • viele kleine Glöckchen an seinem schwarz gelbem Häs

Sein "Narrenruf" auf den er garantiert reagiert:

HOF- NARR, HOF- NARR, HOF- NARR


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü